+49 2921 687-555
  aufforsten@waldlokal.de

Pöllmann macht jetzt den Wald lokal…

Wer vermutet, dass der Wald, Kreativität und Kunst aus der Wahlheimat Berlin und das Sauerland nicht zusammengehören, der wird nun eines Besseren belehrt. 

Normalerweise sind die großformatigen, abstrakten Ölbilder genau Thomas Pöllmanns Ding und spätestens seit seiner ersten Doppelausstellung im Hallenberger Kump und Rathaus im Jahr 2021/2022, ist Thomas Pöllmann mit seiner Kunst auch im tiefsten Sauerland angekommen. Aber nicht nur hier, sondern auch bei der Deutschen Bahn in Frankfurt, oder dem Bundeskanzleramt in Berlin, sowie in zahlreichen Unternehmen und Privatwohnungen ist der inzwischen seit über 27 Jahren in Berlin lebende und arbeitende Künstler mit seinen Werken vertreten.  

Neben den abstrakten Bildern gehört das Sketching zu seinem Repetoire. Dabei seinen eigenen Strich, seine eigene Linie zu finden, ist ihm besonders wichtig und für ihn hat das Zeichnen die gleiche Bedeutung wie lesen und schreiben. „Bis zur Schulzeit war das Malen eines unserer ersten Ausdrucksmittel aber leider haben die meisten von uns es dann wieder verlernt oder in der Schule wurde durch zu viele Vorgaben die Kreativität genommen. Diese wieder zu finden ist sein Anliegen und er unterstützt diese Prozesse auch als Coach.  

Im letzten Jahr engagierte sich der gebürtige Hallenberger bereits an der lokalen Wiederaufforstung mit der Spende von 700 neuen Bäumen für den Hallenberger Stadtwald. Genau hier brachte er erstmalig in die Kunst und den Wald zusammen- seine Idee: er erstellte 50 Original Zeichnungen mit Motiven aus Hallenberg, welche von ihm an Bürgermeister Enrico Eppner, stellvertretend für Hallenberg, gespendet wurden. Bürger:Innen hatten im Nachgang über das Rathaus die Gelegenheit diese Unikate zu erwerben. Der komplette Erlös aus dem Verkauf ging dann in die Aufforstung des Stadtwaldes.  

Nach dem großen Erfolg dieser Aktion, bedurfte es ganz klar einer Neuauflage. Wie es im Leben nun manchmal so ist, kamen an der richtigen Stelle, im richtigen Moment, die richtigen Menschen zusammen. Und so traf Thomas Pöllmann im Spätsommer auf Mario Ernst, geschäftsführender Gesellschafter des  „WaldLokal“. 

Die Mission: Wiederaufforstung von 3250 Bäumen

Schnell war für Thomas Pöllmann und Mario Ernst klar: hier wird gemeinsame Sache im Hinblick auf die lokale Wiederaufforstung gemacht. Das erklärte Ziel: Wiederaufforstung von 3250 Bäumen auf 13 WaldLokal-Flächen, mit Hilfe des Erlöses von Thomas Pöllmanns Zeichnungen.

Pöllmann startete direkt und kreierte postwendend für 13 WaldLokale Zeichnungen. Die Motive zeigen prägnante Orte in den WaldLokal-Partnerkommunen. Mit einer limitierten Auflage von jeweils 50 Stück wurden die Zeichnungen auf Leinwand gedruckt und als kreatives DIY-Set (Kunstdruck auf Leinwand + FABER CASTELL Equipment zum selbst colorieren) konfektioniert. Diese Sets können zu einem Preis von 50 Euro erworben werden. Mit dem Erlös eines Bildes werden von WaldLokal 5 Bäume gepflanzt. Dies entspricht einer Spende in Höhe von 25 Euro. Mit der anderen Hälfte des Kaufpreises wird das DIY-Set zum Selbstkostenpreis finanziert. 

  • Arnsberg

  • Bestwig

  • Brilon

  • Hallenberg

  • Medebach

  • Menden

  • Meschede

  • Möhnesee

  • Olpe

  • Schmallenberg

  • Sundern

  • Warstein

  • Werl

    Übergabe der DIY-Sets Möhnesee

    Auf den Bildern ist Mario Ernst gemeinsam mit den Kolleginnen der Wirtschaft- und Tourismus GmbH Möhnesee und Bürgermeisterin Maria Moritz bei der Übergabe der DIY-Sets zu sehen. Wer also noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk ist, findet es in diesen Tagen in der Touristik in Körbecke. Das 50. Exemplar der Möhnesee Auflage wird während des Wochenmarktes am 22. Dezember um 16 Uhr versteigert. Wer sich also nicht schnell genug sein Exemplar in der Touristik sichern konnte, hat noch die Möglichkeit ein Set zu ersteigern. Du möchtest lieber ein Motiv aus Deiner Kommune? Keine Sorge – Motive zu folgenden Kommunen stehen zur Auswahl: Arnsberg, Bestwig, Brilon, Hallenberg, Medebach, Menden, Meschede, Olpe, Schmallenberg, Sundern, Warstein und Werl.

    Auf geht’s: Komm rein, pflanz doch einen 🌳 mit.

    Weitere Artikel

    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Trüffel
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Eule
    Pöllmann macht jetzt den Wald lokal…
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Bionik
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Amseln
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – ökologische Nische
    Schüleraktion im WaldLokal Möhnesee
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Nationalpark
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Förster
    Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Totholz
    Bankverbindung: Sparkasse SoestWerl | IBAN: DE79 4145 0075 0000 0283 57 | BIC: WELADED1SOS