+49 2921 687-555
  aufforsten@waldlokal.de

Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Upcycling

Der Wald – Lebensgrundlage für uns Menschen. Die vielfältigen Funktionen des Waldes ermöglichen uns ein besseres Leben. Die Bäume produzieren die Luft, die wir atmen, schenken uns Menschen nützliche Ressourcen und regulieren das Klima. Der Wald schult außerdem das nachhaltige Denken der Menschen, welches beim zunehmenden Klimawandel immer wichtiger wird. Es gibt unzählige Maßnahmen, die wir Menschen ergreifen können, um unser Klima zu schützen. Eine einfache, kreative und sinnvolle Maßnahme ist das Upcycling.

Was ist Upcycling?

Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder nutzlose Produkte in neuwertige Produkte umgewandelt. Das Upcycling spart Ressourcen und trägt so zum natürlichen Umweltschutz bei. Es wird weniger Abfall produziert und kann das Umdenken zu einem nachhaltigen Konsum-Verhalten anregen. Außerdem fördert Upcycling die Kreativität und kann viel Spaß machen.

Im Unterschied zum Recycling geht es darum, ein neues Produkt zu schaffen. Recycling ist ein nachhaltiger, industrieller Prozess, bei welchem ein Produkt für die Wiederaufwertung aufbereitet wird. Das Schöne beim Upcycling ist, dass es noch ein wenig nachhaltiger ist als Recycling. Leider können recycelte Abfallstoffe wie Plastik, Metalle oder Papier nur minderwertig aufgewertet werden.

Wichtig ist, dass man für das Upcycling nicht viele neue Materialien kauft, die man sonst nicht gekauft hätte. Dann ist es im Enddefekt nicht besonders nachhaltig. Upcycling macht nur dann Sinn, wenn man für das neue Produkt auch Verwendung hat. 

Ideen fürs Upcycling

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten des Upcyclings. Einige sind aufwendiger, einige sind ganz einfach umzusetzen. Beispielsweise kann man aus fast ausgebrannten, nicht mehr schönen Kerzen ganz neue, individuelle Kerzen kreieren. Sammelt man den Kerzenwachs vieler nicht mehr brauchbarer Kerzen und schmelzt sie in einem Wasserbad, kann man das flüssige heiße Wachs in ein kleines Glas füllen. Sogar der alte Docht kann in der Regel wieder verwendet werden

Aus Klamotten mit Löchern kann man zum Beispiel einen Beutel oder Kissenbezug nähen. Durch das Abschneiden der Hosenbeine kann eine neue, heile kurze Hose werden.

Aus alten Zeitungen lassen sich Geschenktüten basteln. Auch die Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke lassen sich nachhaltig mit Zeitungspapier einpacken.

Marmeladen-, Senf-, Honig- oder Nutellagläser eignen sich sehr gut, um Lebensmittel aufzubewahren oder einzufrieren. Es gibt zig Gläser in verschiedenen Größen. In größeren Varianten kann man in den Gläsern sogar Müsli, Nudeln oder Reis aufbewahren. Auch andere Materialien wie Murmeln, Bastelsachen oder Schrauben können in einem solchen Glas sortiert gelagert werden.

Die Vielfältigkeit nimmt kein Ende

Das Thema Ökosystem Wald lässt sich durch viele weitere Fassetten betrachten, beispielsweise durch das System der Nahrungskette und des Nahrungsnetzes, durch die verschiedenen Waldarten, durch die Stufen und Stadien des Waldes, sowie durch die Waldbewohner selbst.

Im nächsten Blogeintrag der Reihe „Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem“ wird es wieder neue spannende Themen zum Lesen geben.

Weitere Artikel

Pöllmann macht jetzt den Wald lokal…
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Waschbären
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Wölfe
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Spechte
Besuch im WaldLokal Brilon
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Siebenschläfer
Besuch im WaldLokal Sundern
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Fledermäuse
Besuch im WaldLokal Arnsberg
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem –Pionierpflanzen

Webdesign by
Makro-Media

Bankverbindung: Sparkasse Hellweg-Lippe | IBAN: DE79 4145 0075 0000 0283 57 | BIC: WELADED1SOS