+49 2921 687-555
  aufforsten@waldlokal.de

Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem –Pionierpflanzen

Der Wald – bezeichnend für ihn sind die Flächen, die mit Bäumen und Blumen übersät sind. Doch in den letzten Jahren mussten wir uns auch immer wieder mit anderen Bildern des Waldes auseinandersetzen. Durch Naturereignisse, wie zum Beispiel einem Waldbrand, können ganze Wälder beschädigt werden. Im Anschluss hat man erst einmal eine leere Fläche. Doch nach kurzer Zeit stecken die ersten Pflanzen auf dieser neuen Fläche ihre Köpfe aus dem Boden. Diese Pflanzen werden Pionierpflanzen genannt.

Pionierpflanze

Allgemeines

Zu den Pionierpflanzen zählen Pflanzenarten mit besonderen Anpassungsfähigkeiten. Diese Fähigkeiten geben ihnen die Möglichkeit sich auf neuen, vegetationsfreien Flächen anzusiedeln. So sind die meisten Pionierpflanzen welche, die ihre Samen mit dem Wind verbreiten, wie das zum Beispiel der Löwenzahn macht. Auf sandigem, lehmigem oder steinigem Boden können sie sich besonders gut ansiedeln. Außerdem können die Pionierpflanzen extremere Umweltbedingungen und nährstoffärmere Böden besser ertragen als anderen Pflanzenarten. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist ein rasches Wachstum der Pflanze, dafür haben sie aber eine niedrigere Lebenserwartung. Außerdem haben die meisten Pionierpflanzen eine eher geringe Schattentoleranz.

  • Pionierpflanze
  • Pionierpflanze
  • Diestel

Nutzen der Pionierpflanzen

Typische Pionierpflanzen sind konkurrenzschwach. Das bedeutet im Laufe der Zeit werden sie durch andere Pflanzenarten verdrängt. In Wäldern bezeichnet man die Pionierbaumarten auch als Vorwald. Dieser hat sogar einige Vorteile. Da die Pionierbaumarten wie Pappeln, Erlen oder Birken meist schneller wachsen, bieten sie den Hauptbaumarten einen Schutz vor Frost, Wind und Sonneneinstrahlung. Die Pionierpflanzen verbessern durch ihr Laub die Böden für die Hauptbaumarten und verhindern Erosionen oder Überwässerungen des Bodens. Weitere Pionierpflanzen sind unter anderem Maiglöckchen und Krokusse. Auch bei uns im Sauerland habe ich schon einige der Pionierpflanzenarten entdecken können.

Birke

Die Vielfältigkeit nimmt kein Ende

Das Thema Ökosystem Wald lässt sich durch viele weitere Fassetten betrachten, beispielsweise durch das System der Nahrungskette und des Nahrungsnetzes, durch die verschiedenen Waldarten, durch die Stufen und Stadien des Waldes, sowie durch die Waldbewohner selbst.

Im nächsten Blogeintrag der Reihe „Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem“ wird es wieder neue spannende Themen zum Lesen geben.

Weitere Artikel

Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Waschbären
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Wölfe
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Spechte
Besuch im WaldLokal Brilon
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Siebenschläfer
Besuch im WaldLokal Sundern
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Fledermäuse
Besuch im WaldLokal Arnsberg
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem –Pionierpflanzen
Besuch im WaldLokal Warstein

Webdesign by
Makro-Media

Bankverbindung: Sparkasse Hellweg-Lippe | IBAN: DE79 4145 0075 0000 0283 57 | BIC: WELADED1SOS