+49 2921 687-555
  aufforsten@waldlokal.de

Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Erdbeeren

Der Wald – er ist bekannt für seine Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Unter anderem auch eine der beliebtesten Sommerfrüchte – die Erdbeere. Ebenso vielfältig wie der Wald an sich ist auch diese Pflanze. Mittlerweile gibt es über 1.000 verschiedene Erdbeersorten.  Aber Erdbeeren sind nicht nur ein leckerer Snack für zwischendurch – sondern dabei auch noch gesund.

Erdbeere

Allgemeines

Erdbeeren sind eine Gattung innerhalb der Familie der Rosengewächse. Zu den Rosengewächsen gehören neben den namensgebenden Rosen unter anderem auch Äpfel, Kirschen und Mandeln. Aus botanischer Sicht gehört die Erdbeere zu den Sammelnussfrüchten und nicht zu den Beerenfrüchten, wie es der Name vermuten lässt. Das kommt daher, dass die Früchte an der Erdbeere, die vielen kleinen gelblich bis rötliche einsamige Nüsse sind. Sie liegen auf der Oberfläche der roten Scheinfrucht.

Schon in der Steinzeit wurden die Walderdbeeren gesammelt und verzehrt. Auch in historischen Schriften der Römer und der Griechen ist von den kleinen roten „Früchten“ zu lesen. Kultiviert wurde die Erdbeere in Europas Gärten allerdings erst im 14. Jahrhundert, wie aus der französischen Literatur zu entnehmen ist. Nach der Entdeckung Amerikas wurden weitere Erdbeersorten in Europa kultiviert, unter anderem die Erdbeersorte „Fragaria virginiana“. Diese Art war aromatischer und größer, daher hat man diese nun vermehrt angebaut. Aus einer Kreuzung dieser Sorte und der 1714 aus Südamerika importierten Erdbeersorte „Fragaria chiloensis“ ist die Stammform unserer heutigen Gartenerdbeere entstanden.

Erdbeere

Gesunder Snack

Erdbeeren haben eine Reihe an guten Inhaltsstoffen. Mit einem Vitamin C Gehalt der sogar Zitronen in den Schatten stellt, stärken Erdbeeren das Immunsystem. Außerdem bringt die Erdbeere neben Folsäure, die unverzichtbar für viele Stoffwechselvorgänge im Körper ist, viele Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Zink und Eisen mit. Dazu sind Erdbeeren mit 32 Kalorien auf 100 Gramm äußerst kalorienarm und durch den niedrigen glykämischen Index beeinflusst die Erdbeere den Blutzuckerspiegel nur minimal, dadurch wird Heißhunger nach dem snacken der Frucht verhindert. Auch für Diabetiker sind Erdbeeren dadurch als Süßigkeit gut verzehrbar.  Und dazu ist die Erdbeere doch auch einfach lecker. Ob als Joghurt, als Kuchen oder einfach mal so zwischendurch – die Erdbeere ist im Sommer aus unserer Küche nicht wegzudenken.

Die Vielfältigkeit nimmt kein Ende

Das Thema Ökosystem Wald lässt sich durch viele weitere Fassetten betrachten, beispielsweise durch das System der Nahrungskette und des Nahrungsnetzes, durch die verschiedenen Waldarten, durch die Stufen und Stadien des Waldes, sowie durch die Waldbewohner selbst.

Im nächsten Blogeintrag der Reihe „Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem“ wird es wieder neue spannende Themen zum Lesen geben.

Weitere Artikel

Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Waschbären
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Wölfe
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Spechte
Besuch im WaldLokal Brilon
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Siebenschläfer
Besuch im WaldLokal Sundern
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Fledermäuse
Besuch im WaldLokal Arnsberg
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem –Pionierpflanzen
Besuch im WaldLokal Warstein

Bankverbindung: Sparkasse Hellweg-Lippe | IBAN: DE79 4145 0075 0000 0283 57 | BIC: WELADED1SOS