+49 2921 687-555
  aufforsten@waldlokal.de

Der Wald in der Stadt Warstein braucht Unterstützung

Warstein, 29. Oktober 2021. Nach dem Sturmtief „Ignatz“ sind in der vergangenen Woche weitere Bäume im Warsteiner Wald umgestürzt. Der Wald in der Stadt Warstein ist nach drei Dürrejahren mit Borkenkäferbefall in einem dramatisch schlechten Zustand. Der Wiederaufbau des Waldes ist somit eine dringende und wichtige Aufgabe, um die Artenvielfalt zu erhalten, unseren CO2 Speicher wiederaufzubauen und um den Wald für die nachkommenden Generationen zu erhalten. Die Stadt schafft diese Mamutaufgabe aber nicht allein und braucht die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger.

Natürlich können die Kalamitätsflächen auch einfach der Natur überlassen werden. Dies würde aber sehr viel Zeit und Pflegeaufwand bedeuten. Die Stadt Warstein setzt deshalb auf eine Mischung aus Naturverjüngung und nachhaltiger Anpflanzung. „Wir möchten eine auf den jeweiligen Standort abgestimmte, klimastabile und funktionierende ‘Lebensgemeinschaft Wald‘ erhalten bzw. entwickeln, die möglichst wenig anfällig auf äußere Störungen wie Kalamitäten durch Borkenkäfer oder Sturmereignisse ist. Wo es sinnvoll ist und wo bereits die ‚richtigen‘ Bäume aus Naturverjüngung nachkommen, lässt sich der Baumnachwuchs übernehmen. Um jedoch weitere Baumarten zu integrieren, die bisher nicht am jeweiligen Standort vorkommen, müssen wir zwangsläufig neue am Markt kaufen und einpflanzen“, erklärt Lena Arens, Leiterin des Sachgebietes Forst der Stadt Warstein.

Der Wald in der Stadt Warstein braucht Unterstützung

Bild: Daniel Schröder

„Die Stadt Warstein wird für die Aufforstungsarbeiten natürlich auch Fördermittel vom Bund und Land beantragen, aber die aktuellen Förderrichtlinien machen dies zu einem aufwendigen und langjährigen Prozess. Diese Fördermittel würden auch nur einen Teil der aufzuforstenden Fläche (gesamt 2.000 Hektar) abdecken. Deshalb sind wir auf die Spenden von Unternehmen, Vereinen, Privatpersonen und Weitere angewiesen“, so Arens.

„Der Wald liegt uns allen am Herzen, als Ort der Entspannung und Besinnung, als Naturerlebnisplatz für Kinder oder als einmalige Kulisse für sportliche Aktivitäten. Es liegt an uns, diesen Wald zu erhalten und zu unterstützen. Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es eine passende Möglichkeit zu spenden. Helfen Sie uns und pflanzen Sie mit!“, ruft Bürgermeister Thomas Schöne auf.

Kooperationen und Spende-Möglichkeiten

Folgende Kooperationen und Spende-Möglichkeiten zur Aufforstung des Waldes stehen zur Verfügung:

Weitere Unterstützer sind Germete Heil- und Mineralwasser Quellen sowie Provinzial Versicherungen und viele weitere.

Weitere Artikel

Waldgeflüster Podcast – Volksbank Sauerland eG
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Überwinterung
Mario Ernst aus dem Sauerland Valley
WDR Bericht zur Pflanzaktion in Arnsberg-Bruchhausen
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Herbstfrüchte
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Fließgewässer
Der Wald und sein vielfältiges Ökosytsem – Das Moos
Aus dem Ruhrgebiet nach Warstein
Der Wald und sein vielfältiges Ökosystem – Mischwälder
Der Wald in der Stadt Warstein braucht Unterstützung
Bankverbindung: Sparkasse SoestWerl | IBAN: DE79 4145 0075 0000 0283 57 | BIC: WELADED1SOS